DMR: Fehler gefunden oder Löten will gelernt sein

Seit einigen Wochen fiel die Sendeleistung des DMR-Repeaters, immer wieder, auf die Hälfte ab. Es wurde gesucht, aber der Fehler ließ sich nicht finden. Die HF-Steckverbinder wurden kontrolliert. Ebenso der Duplexer. Ein Fehler konnte nicht lokalisiert werden. Gestern schauten sich Stefan und Dave noch einmal die Stecker an. Sie zogen am Kabel und plötzlich hatten sie das Kabel in der einen und den Stecker in der anderen Hand. Beide staunten nicht schlecht. Der Mittelleiter des Koaxkabel war unverzinnt, noch nicht einmal an der Spitze. Dafür war aber am Stecker ein Lötpunkt. Es sah so aus als wenn der HF-Stecker sauber verlötet war. Leider ein großer Irrtum.

Der Witz war, dass sie das Kabel, aus dem Bestand des IGAF e.V. hatten. Da war einem unbekanntem OM aus dem Verein, wohl einer folgenschwerer Fehler unterlaufen. Glücklicherweise hat das Motorrolafunkgerät zuverlässig die Sendeleistung heruntergeregelt. Man sollte deshalb überprüfen, bevor man ein Kabel benutzt. Nicht jeder OM kann noch einen HF-Stecker korrekt anlöten.

Herbert, DB9IF