Hamnet DB0OHL: Kurzer Rückblick und Zukunftsplanung

Der Standort des HAMNET-Netzknoten ist auf der Oberscholvener Halde in
Gelsenkirchen-Scholven, Locator JO31MO. Die Koordinaten sind 51°36.25’N
7°0.87’E . Mit 206 Meter Höhe ist die Halde die höchste künstliche
Erhebung im Ruhrgebiet. Besucher dürfen nur einmal im Jahr zu einem
Gottesdienst auf die Halde.

In Betrieb genommen wurde der HAMNET-Knoten am 26.Oktober 2017. Die
Geräte der Inneneinheiten sind komplett gespendet worden. Die
Außeneinheiten sind zum einen Teil Bestandteil der DARC Hamnetförderung
2016 und zum anderen Teil von einem einzelnen OM gespendet. Der Mast
wurde von unserem Nachbar-OV N40 bereit gestellt. Der Bauwagen ist
Eigentum des OV Herrlichkeit-Lembeck N38. Pächter des Grundstückes und
Verantwortlicher von DB0OHL ist Peter DL4BBU.

Die Arbeiten am HAMNET-Knoten wurden in Kooperation mit Mitgliedern des
in Dorsten beheimateten IGAF e.V und dem DARC OV N38 durchgeführt.
Federführend ist der OV N38. Die Mitglieder des IGAF e.V stellten ihre
Arbeitskraft zur Verfügung. Beim abschließenden Aufbau der Antennen
halfen Mitglieder weiterer Ortsverbände.

Als Linkantennen dienen ausschließlich Parabolspiegel mit hohem Gewinn.
Verlinkt ist DB0OHL mit DB0GOS (Essen), DB0GW (Uni-Duisburg), DB0WML
(Reken), DB0HE (Herten) und DB0WAL (Waltrop).

Die beiden Userzugänge auf 13cm 2362MHz in Richtung SW und 2397MHz in
Richtung Nord sind zwei 120° Sektorantennen mit 15dB Gewinn. Ein Zugang
auf 6cm in Richtung SO ist genehmigt, aber noch nicht in Betrieb.

Die Inneneinheiten bestehen aus einem Mikrotik RB3011 Router, einem
24-fach Switch von HP. Die beiden Server für db0ohl.ampr.org und
pi.db0ohl.ampr.org sind je ein Raspberry Pi3B. Auf den Servern laufen
verschiedene Dienste. Aktuelle Wetterdaten von der Halde sind im HAMNET
abrufbar unter db0ohl.ampr.org/weewx/. In naher Zukunft wird noch ein
professioneller Server mit 2×1 TB Festplatten eingebaut. Dieser Server
ersetzt dann die beiden Raspberries.

Ein Blick in die Zukunft:
In Zusammenarbeit mit dem Bakenprojekt Westmünsterland des OV Velen N40,
werden in naher Zukunft auf unserem Mast noch 3 SDR-Empfänger montiert.
Die SDR’s empfangen die GHz-Baken aus Velen. Die Feldstärken und die
Wetterdaten werden dann kontinuierlich in eine Datenbank geschrieben und
dort archiviert. Man kann dann jederzeit sehen, wie die aktuellen
Ausbreitungsbedingungen in Bezug zum aktuellen Wetter sind bzw. waren.

Flug über DB0OHL

Für das Video gilt:  05/2018 by Stefan Haier

 

Das Video zeigt, aus der Luft gesehen, unseren Funkwagen in dem sich die Elektronik für unseren Hamnet-Knoten DB0OHL befindet. Geplant ist auch in naher Zukunft, mit gleichem Call, ein DMR-Relais. Am Wagen ist unser 8 Meter hoher Antennenmast zu sehen. Der Mast hat schon einige Stürme standgehalten. Das Video wurde von Stefan DO2STH, mit Hilfe seiner Drohne gedreht.

Wetterstation Online

Seit gestern kann man die Wetterdaten, der am Funkwagen montierten Wettersensoren, auch ONLINE abrufen. Ich habe am Samstag noch auf einen Raspberry Pi 3B, die Open Source Wetterstationssoftware WEEWX  aufgespielt. Somit ist es möglich, Innen- und Außentemperatur, Innen- und Außenluftdruck, Regenmenge, Windgeschwindigkeit, Windrichtung und UV-Anteil, direkt anzuzeigen. Andere Werte, wie der für Mikrowellenspezies, Taupunkt, wird durch die Wettersoftware ausgerechnet. Abrufbar ist das aktuelle Wetter nur im Hamnet unter der Hamnetadresse: http://db0ohl.ampr.org/weewx/ .

 

Rundstrahler für DMR-Repeater und Wetterstation-Sensoren montiert.

Bei schwülem Wetter trafen sich am heutigen Freitag, den 25.05.2018, Peter DL4BBU, Dave DG2YHR, Stefan DO2STH, Klaus SWL und Herbert DB9IF, auf der Halde um den Rundstrahler, für das künftige DMR-Relais und unsere Wetterstation zu montieren. Klaus brachte dazu wieder einige Leitern mit, die das klettern auf den Mast erleichterten. Unser Dave stieg auf die Leiter und war schnell an die Mastspitze geklettert. Gekonnt montierte er den Rundstrahler, an die Mastspitze. Ein fehlender Adapter verhinderte den Test der Antenne.

Die Sensortraversen der Wetterstation WS3080 waren aus Plastik. Sie waren untauglich für die ständig wechselnden Wetterbedingungen auf der Halde. Herbert baute mit Hilfe seines Sohnes Benjamin (er war für das Schweißen zuständig), eine neue Traverse und eine neue Masthalterung, aus V2A. Die Masthalterung war schnell mit Hilfe von vier 8er Holzschrauben an einer Bauwagenecke montiert. Der Mast mit den drei Traversen und den sechs, montierten, Sensoren (Regenmenge, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Temperatur, Luftfeuchte, UV-Index), wurde mit Hilfe von 2 Edelstahlschellen, am Masthalter, befestigt. Auch hier war wieder unser Dave die ausführende Person. Anschliessend konnten wir uns die herrschenden Wetterbedingungen, auf dem Display anschauen. Später kann man die aktuellen Wetterdaten, über unsere Webseite, im Hamnet, abrufen. Eine noch zu montierende Webcam, zeigt dann visuell, das auf der Halde, herrschende Wetter.

Am frühen Morgen, waren S, Dave und Peter als Besucher, auf der Halde um das hohe Gras zu mähen.

 

 

 

Hallo,

auf der Hamnet-Webseite von DB0OHL. Seit dem 26. Oktober sind wir, nach einjähriger Vorbereitungszeit, ONLINE. Betreiber des Hamnet Netzknotens ist der DARC e.V. Ortsverband N38 Herrlichkeit-Lembeck in Dorsten. Der Standort ist die Oberscholvener Halde in Gelsenkirchen JO31MO. Die Halde ist mit 206m die höchste, künstliche Erhebung im Ruhrgebiet. Sie ist nicht für den Publikumsverkehr freigegeben.  Aber einmal im Jahr dürfen Besucher auf die Halde. Die Sankt Josefs Gemeinde veranstaltet dann dort oben eine Maiandacht.

Um auf diesem Standort einen Hamnet-Knoten betreiben zu dürfen, mussten wir einige Probleme lösen. Unser Relaisverantwortlicher DL4BBU Peter bewies dabei einmal mehr sein Verhandlungsgeschick. Nachdem wir die Genehmigungen bekommen hatten, mussten wir unseren umgebauten Bauwagen auf die Halde fahren. Der Wagen wurde dort von vielen fleißigen Helfern renoviert und für die nötigen Technikeinbauten vorbereitet. Ein 8 Meter hoher Antennenmast wurde aufgestellt. Am Mast sind einige Antennen montiert, die für den Betrieb des Netzknotens erforderlich sind.

Im Rahmen der DARC Hamnetförderung 2016 bekamen wir einige Linkeinheiten zugesprochen. DK8QU Rudi spendete den Antennenmast und andere Teile.  DD9QP spendete große Teile, der Ausseneinheiten. Die Inneneinheiten wurden durch einen OM des OV N38 gespendet. Der Ausbau des Funkwagens wurde durch unseren Ortsverband und durch Spenden zweier OM’s finanziert. Wir danken dem DARC e.V. für die Förderung, DK8QU Rudi, DD9QP Egbert und den anderen OM’s für die Spenden.


 

DB0OHL ONLINE!

 

Am Donnerstagmittag war es soweit, der neue Hamnet-Knoten DB0OHL, wurde ONLINE geschaltet. DB0OHL wird vom DARC OV N38 Herrlichkeit-Lembeck betrieben. Der Standort ist die Oberscholvener Halde in Gelsenkirchen. Locator JO31MO. Mit 206 Meter Höhe ist die Halde die höchste, künstliche Erhebung im Ruhrgebiet.

Teile der Außeneinheiten bekamen wir vom DARC im Rahmen der Hamnet-Förderung 2016. DD9QP Egbert spendete einen großen  Teil der Ausseneinheiten. Der 8 Meter hohe Dreieckmast und ein 70cm Spiegel und Anderes, wurde von DK8QU Rudi gespendet. Die Inneneinheit wurde auch komplett  gespendet. Danke den Spendern und dem DARC e.V. für die Hamnet-Förderung. In die Renovierung des Funkwagens flossen überwiegend private Gelder. Danke an die Spender.

Helfer der heutigen Antennenmontage waren DD9QP Egbert, DK8QU Rudi, DL2RH Heinrich, DO2BOR Markus, DL4BBU Peter, DG2YRH Dave und ich DB9IF Herbert. DG3WN Jürgen war auch kurz auf der Halde. Wegen gesundheitlicher Probleme musste Jürgen, nach einiger Zeit, die Halde verlassen. Ein weiterer Helfer wollte nicht genannt werden.

Vielen Dank an alle Helfer, besonders an DD9QP, DK8QU, DL2RH und DO2BOR, die, die komplette Montage der Antennen übernahmen. 

 


Helfer, seit dem 21.07.2017, bei den Arbeiten am Standort des Funkwagen und der Renovierung des Wagens: DG4YEB Klaus, XYL Helga, DO2STH Stefan, DG2YHR Dave, DK3EJ Jürgen, DO2PH Peter, DD7QL Hans, DG8YIP Hans, SWL Klaus, DD9QP Egbert, DB9IF Herbert sowie der 1. OVV DG3WN Jürgen und der 2. OVV Peter.

Der Vorstand des OV N38 dankt auch den obengenannten Helfern, die  mitgeholfen haben den Wagen zu renovieren und den Standort zu pflegen und hofft auf weitere Hilfe bei den noch ausstehenden Arbeiten.


Zugangsfrequenzen im 13 cm Band: 2362 MHz und 2397 MHz

 

HINWEIS: Der 5,695 GHz Usereinstieg ist noch nicht in Betrieb. Die Eintragung in der HamnetDB ist fehlerhaft. Die Daten laut Genehmigung der Bundesnetzagentur sind:

  • Sende-/Empfangsfrequenz: 5695 MHz
  • Azimut: 270°
  • Öffnungswinkel: 45°   

73 de DB9IF Herbert

 

 


 

Für alle Fotos und Videos auf dieser Domain gilt: „ 2017/2018 by DARC OV N38. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe.“